Coronabrief 13.05.2020

Liebe Eltern,

wenn wir in dieser Woche alle schriftlichen Prüfungen durchgeführt haben, beginnen nunmehr die Vorbereitungen auf die mündlichen Prüfungen. Parallel dazu werden wir, wie ich in meinem Informationsschreiben vom 30.04.2020 mitgeteilt, einzelne Schüler/Gruppen/Jahrgänge zwecks Beratungen in die Schule bestellen.

Von verschiedenen Lehrkräften kam darüber hinaus der Wunsch, einzelne Klassen, jeweils in Teilen, einmal in die Schule zu holen, um zu gucken, wie es mit dem Lernen zuhause klappt. Es ist also keine Wiederaufnahme des Unterrichts, sondern es handelt sich um einzelne Treffen mit Klassen- und Fachlehrern, jeweils nur für eine kurze Zeit und unter Einhaltung aller Hygieneregeln.

Die Lehrkräfte werden das jeweils mit Ihnen bzw. mit den Schülerinnen und Schülern absprechen, insbesondere auch die An- und Abreise, denn die Busse fahren nur zu den regulären Terminen.

Beachten Sie bitte auch, dass dieses nicht alle Lehrkräfte leisten können, denn viele sind in die Prüfungen eingebunden.

 Für diesen Besuch in der Schule gelten die strengen Hygieneregeln. Falls Ihre Tochter/Ihr Sohn die Aufforderung kommt, in die Schule zu kommen, weisen Sie sie/ihn bitte auch darauf hin, dass diese Vorgaben strikt eingehalten werden müssen. Nur wenn das klappt, können wir so etwas machen. Beachten Sie auch, dass in Bus und Bahn Maskenpflicht herrscht.

Viele Grüße!

Harry Stossun

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.