März 2013

Schulverband steht vor neuen Investitionen:

BÜCHENER SCHULE IST VOLL

 

Büchen (peh) - Während Grundschulleiterin Roswitha Neuroth bei 100 Anmeldungen bereits mit mindestens vier neuen Klassen planen muss, verzeichnet auch Büchens Gemeinschaftsschule kontinuierlich steigende Schülerzahlen. »Die vorhandenen 28 Klassen sind voll. Mit 707 Schülern liegen wir weit über den ursprünglichen Planungen«, erläuterte Dr. Harry Stossun, Leiter der Gemeinschaftsschule kürzlich den Mitgliedern des Büchener Schulverbandes. Erstaunlicherweise kom­men dabei mehr als die Hälfte nicht aus dem Gebiet des Schulverbandes. Im Sommer machen die letzten Realschüler ihren Abschluss, wobei im Gegenzug erneut fünf neue Klassen eingeschult werden. »Dann werden uns bis zu drei Klassenräume fehlen. Eventuell müssen wir den zweiten Kunstraum 'opfern', um den Unterricht zu gewährleisten«, prognostizierte Dr. Harry Stossun kurzfristig, sodass die Schulkonferenz bereits über Zulassungskriterien beraten musste. Demnach sollen keine Schüler mehr im laufenden Schuljahr aufgenommen sowie die Kinder aus dem Schulverband bevorzugt werden. Am Ende könnte gar das Los entscheiden. »Wir brauchen rechtssichere Kriterien. Ich hoffe, dass wir sie nicht anwenden müssen«, erklärte der Leiter der Büchener Gemeinschaftsschule den Mitgliedern des Schulverbandes.

Spätestens, wenn 2014 die gymnasiale Oberstufe startet, dürfte der aktuelle Platz nicht mehr reichen, zumal Klaus Mangold empfiehlt, nicht zu klein zu kalkulieren. »Ich rate dringend, sich an diesem dynamischen Schulstandort auf eine Drei-Zügigkeit einzustellen«, appellierte der Schulplaner an die Mitglieder des Schulverbandes, was unter diesen nicht nur zu Begeisterungsstürmen führte.

»Ich hatte geglaubt, dass keine zusätzlichen Kosten auf uns zukommen«, sagte Karsten Kirk aus Güster, dem echte Betroffenheit anzusehen war. Diese wich auch nicht, als Kämmerer Uwe Benthien den Gemeindevertretern vorrechnete, wie viele Gastschulbeiträge sie künftig sparen werden. »Davon werden wir als 'Randgemeinde' weniger profitieren«, entgegnete Karsten Kirk, während andere Schulverbandsmitglieder mehr Verständnis zeigten. »Wir sind verpflichtet, die Abiturquote zu erhöhen«, erklärte Langenlehstens Bürgermeister Wilhelm Knoch. »Wir sind immer zu vorsichtig mit den Zahlen umgegangen. Die Entwicklung hat uns überholt«, erläuterte Norbert Vendsahm, was auch Büchens Bürgermeister unterstrich. »Wir sind ursprünglich von maximal 550 Schülern ausgegangen. Mehr Schüler sind nicht unterzubringen«, verteidigte Uwe Möller die ursprüngliche Planung. Nun sollen möglichst schnell die Weichen gestellt werden, damit bereits im Herbst die Arbeiten für die erforderlichen Anbauten beginnen können, wobei zusätzlich weiter in die Ausstattung der Fachräume investiert werden muss, was der Schulverbandsvorsteher offenbar schon zu Beginn der Sitzung ahnte. »Nun ist es so weit. Wir haben die gymnasiale Oberstufe und müssen uns auch damit befassen«, fand Peter Fehlandt bereits einleitend die richtigen Schlussworte.

 

                                                                    Quelle: Büchener Anzeiger, 12.03.2013

 

Kurznachrichten...

 

 

Jahreshauptversammlung des Schulvereins Büchen e.V.

Quelle: Büchener Anzeiger, 12.09.2018

 

FBG-Schulkleidung im Onlineshop

 

Übergabe der Spendeneinnahmen anlässlich der zwei Aufführungen von "Monsieur Claude und seine Töchter" im Kinder-Hospiz "Sternenbrücke" in Hamburg Rissen

 

 

Büchens Schulsanitäter sind jetzt schneller zu erkennen - Gemeinde spendiert Kapuzen-Sweatshirts

 

 

Büchen (wre). Heute übergab die Gemeinde Büchen im Rahmen der Bundesjugendspiele neue Kapuzen-Sweatshirts an die Schulsanitäter der Friedegart-Belusa-Gemeinschaftsschule. Damit sind die Schüler hier weiterlesen...

 

 

Monsieur Claude

Quelle: Büchener Anzeiger, 02.06.2018

 

Trainerausbildung in Büchen

Quelle: Büchener Anzeiger, 23.05.2018

 

Wahlhelfer in Büchen

Quelle: Büchener Anzeiger, 23.05.2018

 

Schüler fuhren zur Streitschlichterausbildung

 

Büchen (LOZ). Für 17 Schülerinnen und Schüler der Friedegart-Belusa-Gemeinschaftsschule mit gymnasialer Oberstufe ging es von Dienstag, 9. Januar, bis Freitag, 12. Januar, zur Ausbildung zum Streitschlichter beziehungsweise zur Auffrischung der Tätigkeiten nach Welzin in ein Selbstversorgerhaus. Hier musste zusammen gekocht und gelernt werden. Unter den 17 Teilnehmern waren diesmal vier junge Schülerinnen und Schüler, die diese Ausbildungsfahrt zum ersten Mal mitmachen durften.

Sarah, Isabell, Justin und Felix wollten in diesen Tagen lernen, wie...

 

Neuer Busfahrplan Büchen - Schwarzenbek ab 11.12.2017

 

Busplan.pdf
Adobe Acrobat Dokument 355.9 KB

 

Aktuell im WPU Informatik

 Sammelaktion der SV

 

 

Die FBG ist bei Bildungsspender registriert!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

Lernplattform SEGU für Geschichte

 

Wir sind Zukunftsschule!

 

Europäischer Computerführerschein ECDL

Schulwegplan Büchen

 

Der aktuelle Schulwegplan für das Schulzentrum Büchen ist hier als Download verfügbar.

 

Friedegart Belusa

 

Eine Biografie von Friedegart Belusa, unserer Namensgeberin, finden Sie hier...