November 2013

Holocaust-Zeitzeugen an unserer Schule

 

Wie in den vergangenen Jahren gab es auch in diesem Jahr für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9 eine besondere Geschichtsstunde: Durch die Zusammenarbeit mit dem Projekt „open mind“ des Vereins „Miteinander leben“ aus Mölln hatten wir wieder zwei Zeitzeugen bei uns. Durch die Vermittlung von Frau Gabriele Hannemann konnten wir Frau Eva Szepesi aus Frankfurt und Herrn Dr. Wolf Liebeschütz aus London begrüßen.

Frau Szepesi lebte mit ihrer jüdischen Familie in Ungarn. 1944 wurde sie von ihrer Mutter in die vermeintlich sichere Slowakei geschickt. Dort fand sie zunächst bei hilfsbereiten Menschen Unterschlupf, wurde aber schließlich doch nach Auschwitz deportiert. Dort lebte sie einige Monate bis zur Befreiung des Konzentrationslagers am 27. Januar 1945.

Dr. Wolfgang Liebeschütz lebte mit seiner Familie bis 1938 in Hamburg. Als die Gefahr für die jüdische Familie zu groß wurde, reisten sie gemeinsam kurz nach der Pogromnacht nach England aus. Dort studierte er Geschichte.

Näheres ist den Presseberichten bzw. weiterführenden Links zu entnehmen.

Beruferondell - Stört den Chef das Piercing an der Nase?

 

Büchen (wre). "Was willst du später werden?" Diese Frage muss wohl jedes Kind beantworten, sobald es nur sprechen kann.

Doch irgendwann wird es tatsächlich ernst und die Berufswahl steht ins Haus. Die Schüler der Klassen 8 bis 10 der Gemeinschaftsschule Büchen hatten jetzt Gelegenheit... hier weiterlesen...

Danke an die Axel-Bourjau-Stiftung!!!

 

Wie schon in den Jahren zuvor hat die Axel-Bourjau-Stiftung unsere Schule auch 2012/2013 in besonderer Weise unterstützt. Wir erhielten Zuwendungen in Höhe von über 15.000 Euro. Dafür wurde ein Activ-Board für einen NaWi-/Physikraum, eine mobile Spiegelwand sowie hochwertige Funkmikrophone für den Wahlpflicht-Kurs „Darstellen und gestalten“ sowie eine Ausstattung Lego-mindstorms für den Informatik-Unterricht angeschafft. Die Energie-Scouts hatten den Kauf eines energiesparenden Kühlgerätes für einen Chemieraum angeregt, das ebenso angeschafft werden konnte wie eine Ausstattung Thermometer für die Kontrolle der Temperatur in den Klassenräumen.

Um einmal zu zeigen, wie hilfreich die angeschafften Gegenstände für den Unterricht sind, luden wir am 29.11. Frau Sybille Bourjau zu einem Rundgang durch die Schule ein. Der WPU „Darstellen und gestalten“ bedankte sich im Namen aller Schülerinnen und Schüler unserer Schule mit einem Blumenstrauß sowie mit zwei VIP-Karten für die Aufführung des „Little shop of horrors“ am 5. Juni 2014.

 

 

„Kinder helfen Kindern“

 

Nach einer Informationsveranstaltung über den Hilfstransport „Kinder helfen Kindern“ nach Rumänien hieß es zwei Wochen lang in allen 5. Klassen, in allen 6. Klassen sowie in zwei 7. Klassen

                     überlegen ...

                              sammeln...

                                   und Weihnachtspäckchen in Schuhkartons hübsch einpacken.

 

Herausgekommen sind 208 wunderschön verpackte Weihnachtspäckchen, gefüllt mit Süßigkeiten, Stiften und Malblöcken, Handschuhen und Mützen, Zahnbürsten, Zahnpasta und Kuscheltieren.

Am 11.11.2013 spürte man bei der Übergabe der Päckchen an Frau Thaivogt und Frau Mohrdieck vom Ladies’ Circle Mölln die Begeisterung der Kinder und sah in sehr viele zufriedene Gesichter.

Die Päckchen werden Ende November in einem gesamtdeutschen Konvoi nach Rumänien gebracht und für viele rumänische Kinder dort das einzige Weihnachtsgeschenk sein.

Im Namen dieser Kinder sagen wir allen engagierten Spendern und Helfern ein großes Dankeschön!

 

Weiteres können Sie hier lesen...

 

 

Erfolgreiche Sammlung für die Kriegsgräberfürsorge

 

Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 9d und 9f übernahmen in diesem Jahr das Sammeln für die Kriegsgräberfürsorge und konnten den Gemeinde 879,43 € übergeben! Vielen Dank an die Spendengeber und an die Sammler!

 

 

Kurznachrichten...

 

 

Übergabe der Spendeneinnahmen anlässlich der zwei Aufführungen von "Monsieur Claude und seine Töchter" im Kinder-Hospiz "Sternenbrücke" in Hamburg Rissen

 

 

Büchens Schulsanitäter sind jetzt schneller zu erkennen - Gemeinde spendiert Kapuzen-Sweatshirts

 

 

Büchen (wre). Heute übergab die Gemeinde Büchen im Rahmen der Bundesjugendspiele neue Kapuzen-Sweatshirts an die Schulsanitäter der Friedegart-Belusa-Gemeinschaftsschule. Damit sind die Schüler hier weiterlesen...

 

 

Monsieur Claude

Quelle: Büchener Anzeiger, 02.06.2018

 

Trainerausbildung in Büchen

Quelle: Büchener Anzeiger, 23.05.2018

 

Wahlhelfer in Büchen

Quelle: Büchener Anzeiger, 23.05.2018

 

Schüler fuhren zur Streitschlichterausbildung

 

Büchen (LOZ). Für 17 Schülerinnen und Schüler der Friedegart-Belusa-Gemeinschaftsschule mit gymnasialer Oberstufe ging es von Dienstag, 9. Januar, bis Freitag, 12. Januar, zur Ausbildung zum Streitschlichter beziehungsweise zur Auffrischung der Tätigkeiten nach Welzin in ein Selbstversorgerhaus. Hier musste zusammen gekocht und gelernt werden. Unter den 17 Teilnehmern waren diesmal vier junge Schülerinnen und Schüler, die diese Ausbildungsfahrt zum ersten Mal mitmachen durften.

Sarah, Isabell, Justin und Felix wollten in diesen Tagen lernen, wie...

 

Neuer Busfahrplan Büchen - Schwarzenbek ab 11.12.2017

 

Busplan.pdf
Adobe Acrobat Dokument 355.9 KB

 

Aktuell im WPU Informatik

 Sammelaktion der SV

 

 

Die FBG ist bei Bildungsspender registriert!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

FBG-Schulkleidung im Onlineshop

 

Lernplattform SEGU für Geschichte

 

Wir sind Zukunftsschule!

 

Europäischer Computerführerschein ECDL

Schulwegplan Büchen

 

Der aktuelle Schulwegplan für das Schulzentrum Büchen ist hier als Download verfügbar.

 

Friedegart Belusa

 

Eine Biografie von Friedegart Belusa, unserer Namensgeberin, finden Sie hier...