Mai 2014

Büchens Schüler sind Energiesparmeister

 

Das Schulzentrum Büchen macht bei einem Energie-Spar-Projekt mit. Die sparsamsten Klassen wurden jetzt von der Schule geehrt. 

 

Jannik (16, v.l.), Lennart (17), Lena (16) und Tim (16) aus der 10a sind die Energiesparmeister der Gemeinschaftsschule Büchen.        Foto: Röder
Jannik (16, v.l.), Lennart (17), Lena (16) und Tim (16) aus der 10a sind die Energiesparmeister der Gemeinschaftsschule Büchen. Foto: Röder

 

Stolz präsentieren Jannik (16), Lennart (17), Lena (16) und Tim (16) aus der 10a ihren großen silbernen Pokal. Ihre Klasse ist zum Energiesparmeister der Gemeinschaftsschule Büchen gekürt worden. Vize-Meister im Energiesparen ist die 7c, und die 5b verdiente sich den dritten Platz. Durch ein Energie-Spar-Projekt konnte das Schulzentrum Büchen 77 Tonnen Co2 und damit 25 000 Euro im Jahr 2012 einsparen.

Mit kleinem Aufwand, aber großem Engagement haben die Schüler sich für den Klimaschutz eingesetzt und gleichzeitig auch noch den Geldbeutel ihrer Schule geschont. „Wir haben immer darauf geachtet, dass die Fenster zu sind, die Heizung runter gedreht und das Licht ausgemacht wird", erklärt Klassensprecherin Lena die Bemühungen der Schüler. Aus jeder Klasse haben zwei Energiescouts darauf geachtet, dass die Umweltmaßnahmen auch eingehalten werden. Zwei- bis dreimal pro Woche haben die Jugendlichen in den Pausen kontrolliert, ob die Klassen sich auch an die Maßnahmen halten und so die Sieger des Projektes ermittelt. Auch in diesem Kalenderjahr achten die Schüler eifrig auf die energiesparenden Maßnahmen. „Das ist eine tolle Sache, die Kinder lernen so einen verantwortungsvollen Umgang mit Energie", sagt Klimaschutzmanagerin Julika Selinger.

Das eingesparte Geld wird zwischen dem Schulzentrum Büchen und dem Schulträger aufgeteilt. Die Gemeinschaftsschule bekommt 7660 Euro. Von dem Geld sollen die Pieper an den Außentüren angebracht werden, damit die im Winter auch immer schön geschlossen werden und so noch mehr Energie gespart wird. 1500 Euro gingen an die drei Klassen, die am meisten Energie gespart haben. Für die anderen gab es USB-Sticks und Eis-Gutscheine. Eine Belohnung für den Klimaschutz-Einsatz.

 

                                                                             Quelle: Lübecker Nachrichten, 21.05.2014

Theaterstück „Anders- na und?“: ein Plädoyer für mehr Toleranz

 

Am 14. und 15. Mai 2014 wurde im Multifunktionsraum der Gemeinschaftsschule Büchen das Theaterstück „Anders- na und?!“ vom WPK Theater der Klasse 9 aufgeführt. In dem selbstgeschriebenen Stück ging es um ein homosexuelles Paar, das in der Schule etlichen Mobbingattacken durch Mitschüler (gespielt von Lennart und Leon) und einem Lehrer (gespielt von Dario) ausgesetzt war. Doch auch Unterstützungen seitens von Freunden (gespielt von Anna, Peer und Anna), der Klassenlehrerin (gespielt von Annika) und der Familie (gespielt von Tessina und Sandra), die klar erkannten: „wen man liebt, ist egal, Hauptsache, man liebt“ wurden im Stück hervorgehoben. Während Sönke (gespielt von Tom) mit den Attacken souverän und lässig umgehen konnte, zerbrach für Julian (gespielt von Yannic) der Sinn seines Lebens und er unternahm einen Suizidversuch, der verhindert werden konnte. Am Ende des Stückes waren nicht diejenigen die Gewinner, die Intoleranz lebten und lehrten, sondern diejenigen, die verstanden, dass Gesellschaft mehr ist als ein Einheitsbrei, in dem nur Heterosexuelle ihren Platz finden. Zentral waren die Worte der Schulleitung (gespielt von Alannah): „Es ist nicht Ordnung, andere Menschen herabzuwürdigen, nur weil sie „anders“ lieben, denken oder fühlen.“ Besonders hervorzuheben ist neben der bemerkenswerten Leistung der gesamten Truppe, die zu Tränen rührende musikalische Untermalung von Anna und Anna sowie die eindrucksvolle und in stundenlanger Arbeit angefertigte Kulisse von Maylin.

 

 

Kurznachrichten...

 

 

Demnächst hier...

 

 

Infoabend Oberstufe in Büchen

 

Quelle: Büchener Anzeiger, 12.09.2018

 

FBG-Schulkleidung im Onlineshop

 

Übergabe der Spendeneinnahmen anlässlich der zwei Aufführungen von "Monsieur Claude und seine Töchter" im Kinder-Hospiz "Sternenbrücke" in Hamburg Rissen

 

 

Büchens Schulsanitäter sind jetzt schneller zu erkennen - Gemeinde spendiert Kapuzen-Sweatshirts

 

 

Büchen (wre). Heute übergab die Gemeinde Büchen im Rahmen der Bundesjugendspiele neue Kapuzen-Sweatshirts an die Schulsanitäter der Friedegart-Belusa-Gemeinschaftsschule. Damit sind die Schüler hier weiterlesen...

 

 

Monsieur Claude

Quelle: Büchener Anzeiger, 02.06.2018

 

Trainerausbildung in Büchen

Quelle: Büchener Anzeiger, 23.05.2018

 

Wahlhelfer in Büchen

Quelle: Büchener Anzeiger, 23.05.2018

 

Schüler fuhren zur Streitschlichterausbildung

 

Büchen (LOZ). Für 17 Schülerinnen und Schüler der Friedegart-Belusa-Gemeinschaftsschule mit gymnasialer Oberstufe ging es von Dienstag, 9. Januar, bis Freitag, 12. Januar, zur Ausbildung zum Streitschlichter beziehungsweise zur Auffrischung der Tätigkeiten nach Welzin in ein Selbstversorgerhaus. Hier musste zusammen gekocht und gelernt werden. Unter den 17 Teilnehmern waren diesmal vier junge Schülerinnen und Schüler, die diese Ausbildungsfahrt zum ersten Mal mitmachen durften.

Sarah, Isabell, Justin und Felix wollten in diesen Tagen lernen, wie...

 

Neuer Busfahrplan Büchen - Schwarzenbek ab 11.12.2017

 

Busplan.pdf
Adobe Acrobat Dokument 355.9 KB

 

Aktuell im WPU Informatik

 Sammelaktion der SV

 

 

Die FBG ist bei Bildungsspender registriert!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

Lernplattform SEGU für Geschichte

 

Wir sind Zukunftsschule!

 

Europäischer Computerführerschein ECDL

Schulwegplan Büchen

 

Der aktuelle Schulwegplan für das Schulzentrum Büchen ist hier als Download verfügbar.

 

Friedegart Belusa

 

Eine Biografie von Friedegart Belusa, unserer Namensgeberin, finden Sie hier...