A K T U E L L...

 

 

Informationsabende für die neuen 11. Klassen

 

Wir laden ein zu zwei Informationsabenden für die im nächsten Schuljahr startenden Oberstufenklassen:

Die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen unserer Partnerschule, der GGS Schwarzenbek, sowie deren Eltern sind eingeladen, am Donnerstag den 1. Dezember um 19 Uhr ins Foyer ihrer Schule zu kommen.

Die 10.Klässler und Eltern unserer Friedegart-Belusa-Gemeinschaftsschule sowie alle anderen Interessierten von anderen Gemeinschaftsschulen sowie mögliche Wechsler von Gymnasien kommen bitte am 7. Dezember um 19.30 Uhr in unsere Pausenhalle.

In beiden Veranstaltungen stellen wir die Möglichkeiten vor, in Büchen die Fachhochschulreife und das Abitur zu machen. Es gibt Informationen über die Profilwahl, die Aufnahmebedingungen und über die Schule selbst. Nach der Veranstaltung am 7. Dezember besteht die Möglichkeit zu einem Rundgang durch das Oberstufenhaus. Eine Anmeldung ist für beide Abende nicht notwendig.

 

Kinder helfen Kindern: Weihnachtspäckchen für Kinder in Rumänien

 

Mitten in Europa - in Rumänien, in Moldawien, in der Ukraine - gibt es auch heute noch Menschen, die in bitterer Armut leben und sich um ihr täglich Brot sorgen müssen. Unsere Idee war es, diesen Menschen bzw. den so lebenden Kindern zu Weihnachten eine Freude zu machen.

Nach einer Informationsveranstaltung über die Lebensverhältnisse hieß es für die Klassen, sich Gedanken zu machen, die Geschenke zu sammeln und sie dann hübsch zu verpacken. Es beteiligten sich wieder alle 5. und 6. Klassen sowie auch mehrere ältere Jahrgänge. Es sind sage und schreibe 172 Päckchen zusammengekommen, die Zahnbürsten und -pasta, Stifte und Malblöcke, Handschuhe und Mützen, Süßigkeiten und Kuscheltiere enthalten. Am 15. November fand die Übergabe der Päckchen an Frau Theivogt und Frau Mohrdieck vom Tangent Club Mölln statt.

 

Diese Übergabe wurde durch Reden von Fünftklässlern eingerahmt:

Fiona: „ Danke, dass ihr so viel gespendet habt - ihr spendet ja für eine gute Sache.“

 

Lara: „Seit neun Jahren helfen wir Kindern, die keine Geschenke bekommen. Stellt euch ein Weihnachten ohne Geschenke vor! Für uns würde es nicht in Frage kommen. Doch es ist nicht für alle selbstverständlich. Wir wollen diesen Kindern eine Freude machen, damit sie genauso glücklich sind wie wir. Wir halten alle zusammen. Jeder hilft mit. Alle ziehen am gleichen Strang. Das macht eine Schule aus.“

 

Heinrich: „ Ich hoffe, die Päckchen kommen sicher an ... und den Kindern in Rumänien schon mal Frohe Weihnachten!“

Dem überzeugenden Engagement der Kinder und der Lehrkräfte gebührt große Anerkennung.

Im Namen der zu beschenkenden Kinder sprechen wir an dieser Stelle ein großes Dankeschön aus!

 

 

 

 

Zeitzeugen an unserer Schule

 

Am 9. November, also pünktlich zum Gedenktag für die Pogrome des Jahres 1938, hatten wir wieder Holocaust-Zeitzeugen bei uns zu Gast. Wie in den letzten Jahren hatten wir durch die Vermittlung von Frau Gabriele Hannemann und den „Verein miteinander leben“ die Möglichkeit, unseren Schülerinnen und Schülern der 9. Klassen diese besondere „Geschichtsstunde“ zu bieten.

Unsere Gäste waren Frau Eva Szepesi aus Frankfurt, die wir schon in den Vorjahren erleben konnten, sowie Herr Naftali Arjan, der aus Israel zu uns gekommen war.

Frau Szepesi, geboren 1932 in Budapest, floh im Alter von 11 Jahren mit falschen Papieren aus Ungarn in die Slowakei; wo sie sich zunächst bei verschiedenen Personen verstecken konnte. Im Novemer 1944 wurde sie entdeckt und ins KZ Auschwitz deportiert. Sie verbrachte dort furchtbare Monate bis zur Befreiung im Mai 1945. Frau Szepesi hat ihre Erinnerungen in einem Buch festgehalten, aus dem sie Passagen vorlas. Außerdem zeigte sie einen Film über ihr Leben, den ihr Enkel hergestellt hat.

 

Das Besondere an diesem Vortrag von Frau Szepesi war der Besuch des Fernsehens. Man findet den sehr gelungenen Beitrag, in dem auch unsere Schülerinnen und Schüler zu sehen und zu hören sind, in der Mediathek des NDR. Stichwort: N3, Schleswig-Holstein-Magazin am 10.11.2016.

 

Herr Naftali Arjan, geboren 1928 in Krakau, musste als 11jähriger seinen Heimatort zusammen mit seiner Familie verlassen und durchlief eine ganze Reihe von Konzentrationslagern, wo die Familie unter furchtbaren Bedingungen Zwangsarbeit leisten musste. Als die russischen Truppen herannahten, musste er sich auf den Todesmarsch begeben. 1945 wurde er von der amerikanischen Armee im KZ Buchenwald befreit. Von seiner großen Familie ist niemand am Leben geblieben. 1947 wandert er nach Israel aus. Er führt heute noch israelische Schüler durch Auschwitz.

Unsere Schülerinnen und Schüler zeigten sich sehr beeindruckt, stellten gute Fragen und erlebten auf diese Weise eine beeindruckende Geschichtsstunde.

 

 

 

 

Besuch des Phoenix Theatre

an der Friedegart-Belusa-Gemeinschaftsschule

 

Zum 6. Mal besuchte uns am 4. November 2016 das britische "Phoenix Theatre" ( früher Flying Fish Theatre) an der FBG in Büchen. In diesem Schuljahr erstmalig mit zwei verschiedenen Darbietungen für die Unter- und Oberstufe.

Mit großzügiger finanzieller Unterstützung des Schulvereins konnten die Schüler/innen des 5. und 7. Jahrgangs eine schmissige Cowboy-Show genießen, und danach erlebten die Schüler/innen der 12. /13. Klassen einen humorvollen Schnelldurchgang einiger berühmter Shakespeare-Dramen.

 

"Saddle UP" (6./7. Jg)

 

Spaß, Spannung und heftiges Mitklatschen waren garantiert, als Sheriff Pertwee mit seinen Helfern aus dem Publikum die übel-tolpatschigen Schurken "Wild Bill Jones" und "Jethro Pumpernickel" vom Diamantendiebstahl abhalten musste. Mit ihrem temperamentvollen Einsatz begeisterten die muttersprachlichen Schauspieler aus London in mehreren Rollen mit viel Komik, Tanz und mitreißendem Gesang. Dabei wurden die jungen Zuschauer kräftig mit einbezogen, so dass während der 60-minütigen Vorstellung die Aufmerksamkeit gesichert war, obwohl bestimmt nicht jedes englische Wort verstanden wurde. ( Die Schauspieler hatten die Schüler/innen im Nachhinein gelobt für ihr aufmerksames Verhalten).

Und durch die herzliche, lockere Stimmung zeigten die Schüler/innen in der anschließenden Fragerunde keinerlei Scheu, den Schauspielern auch viele persönliche Fragen zu stellen.

Das ist "Englischunterricht" auf motivierende und authentische Weise. Besser geht es nicht.

 

 

„Shakespeare“ (12./13. Jg)

 

Dank konsequenter Publikumsaktivierung und -integration von der ersten Minute an entging das „Phoenix Theatre“ auf bestmögliche Weise dem üblichen Klischee vom schweren Stoff, vom unverständlichen und daher langweiligen Klassiker Shakespeare. Insgesamt drei Stücke des Barden aus Stratford wurden so adaptiert, dass ein überaus unterhaltsames, umfassendes und beeindruckendes Ganzes entstand und man nach etwas mehr als einer Stunde überrascht und etwas traurig das Ende der Vorstellung konstatieren musste.

Den Anfang machte ein „interaktiv“ gestalteter „Pyramus und Thisbe“-Stoff gefolgt vom Publikumsliebling „Romeo und Julia“ sowie dem hochdramatischen „Macbeth“. Dabei übten nicht nur die die Zuschauer den Rollenwechsel indem sie aktiv auf der Bühne tätig wurden – auch die Schauspieler wechselten in humorvoll-beeindruckender Weise (Geschlechter-)Rollen.

Die sich an das Stück anschließende Fragerunde wurde von den Oberstufenschülern gut genutzt und die beiden Schauspieler des „Phoenix Theatre“ konnten einmal mehr auch persönlich durch ihre sehr sympathische, offene und souveräne Art überzeugen.

 

Wir freuen uns schon auf den nächsten Auftritt...

 

 

Kurznachrichten...

 

 

 

Informationsabend zur Oberstufe in Büchen

 

Am Mittwoch, den 7. Dezember 2016 um 19.30 Uhr

findet an unserer Schule ein Informationsabend zum Thema Oberstufe statt. Eingeladen sind Schüler/innen der 10. Klassen von Gemeinschaftsschulen, aber auch Schüler/innen von Gymnasien, die sich über Wechselmöglichkeiten in die Oberstufe einer Gemeinschaftsschule informieren möchten.

Erklärt werden die Aufnahmebedingungen, ferner werden die geplanten Profile vorgestellt. Auch ein Rundgang durch das Oberstufenhaus ist möglich. Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht erforderlich.

 

 

Quelle: Lübecker Nachrichten, 14.11.2016

 

 

Die FBG ist bei Bildungsspender registriert!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

FBG-Schulkleidung im Onlineshop

 

Lernplattform SEGU für Geschichte

 

Wir sind Zukunftsschule!

 

Europäischer Computerführerschein ECDL

 

 

Schulwegplan Büchen

 

Der aktuelle Schulwegplan für das Schulzentrum Büchen ist hier als Download verfügbar.

 

 

Friedegart Belusa

 

Eine Biografie von Friedegart Belusa, unserer Namensgeberin, finden Sie hier...