A K T U E L L...

 

 

Ich wünsche allen Schülerinnen und Schülern, den Eltern und allen, die sich mit unserer Friedegart-Belusa-Gemeinschaftsschule verbunden fühlen, schöne Ferien!

 

Hier einige Eindrücke von unseren Veranstaltungen am Ende des Schuljahres!

 

Dr. Harry Stossun

 

 

 

 

Die Studierfähigkeit ist erreicht!

 

Am 15. Juli 2016 erhielten zum ersten Mal Schüler/innen in Büchen Zeugnisse, die zum Studium berechtigen!

In einer kleinen Feierstunde wurden sechs Schülerinnen und Schülern die Zeugnisse über das Erreichen des schulischen Teils der Fachhochschulreife überreicht. Im Beisein ihrer Familien, der beiden 12. Klassen und zahlreicher Lehrkräfte und mit musikalischer Umrahmung erhielten sie ihre Urkunden, mit denen sie unsere Schule verlassen, um eine Ausbildung zu beginnen, ein FDJ oder einen BFD zu machen. Nach einem Jahr praktischer Tätigkeit haben sie dann die Berechtigung, an Fachhochschulen zu studieren. Diese wichtige Etappe in ihrer schulischen Ausbildung erreichten auch die ca. 45 anderen 12. Klässler, sie werden jedoch auf unserer Schule bleiben und im nächsten Jahr das Abitur anstreben.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Schüler/innen des 12. Jahrgangs für das Erreichen dieser wichtigen Etappe und den Abgängern alles Gute auf dem weiteren Weg!

 

 

 

 

Der Französischkurs war in Paris...

 

Den Artikel finden Sie hier...

 

 

 

Eröffnung unserer Mediathek


Am 19. Mai konnten wir (Schule und Gemeinde- und Schulbücherei)  im Beisein von Herrn Schulverbandsvorsteher Engelhard, dem Ehepaar Bourjau, dem Kulturpfleger Herrn Dr. Bohlmann und Vertreterinnen der Schülerschaft und der Presse unsere Mediathek eröffnen. Die Axel-Bourjau-Stiftung hat sich wieder einmal sehr großzügig gezeigt und unterstützt uns in ganz hervorragender Weise. Durch den Umstand, dass wir die Gemeinde- und Schulbücherei unter unserem Dach haben, bietet sich die Möglichkeit der engen Kooperation. Schon in der Vergangenheit hatten Schüler/innen in den Pausen und nach Schulschluss die Möglichkeit, sich in der Bücherei problemlos mit Lesestoff zu versorgen. Jetzt gelang es uns mit Hilfe der Axel-Bourjau-Stiftung dort eine Präsenzbibliothek mit Fachbüchern unterzubringen, die speziell unserer Oberstufe zur Verfügung steht. Lehrkräfte der verschiedenen Fächer hatten Literaturlisten erstellt und wir konnten für 3.600€ entsprechende Bücher kaufen. Auch Frau Puls-Kraft als Leiterin der Bücherei freut sich über den neuen Bestand, der außer den Schülern auch allen anderen Besuchern zur Verfügung steht.  Wir werden diese Bibliothek weiter ergänzen.
Ein herzliches Dankeschön geht an Frau Sybille und Herrn Axel Bourjau, die unsere Schule seit Jahren so sehr unterstützen!

 

Quelle: Büchener Anzeiger, 01.06.2016

 

 

Quelle: Lübecker Nachrichten, 18.05.2016

Quelle: Büchener Anzeiger, 11.05.2016

 

 

 

Informationstag der Friedegart-Belusa-Gemeinschaftsschule Büchen

 

Am 16. Februar fand der Informationstag für die neuen Fünftklässler und ihre Eltern statt. Sehr beeindruckend war das überaus große Interesse an unserer Schule. Dafür danken wir allen Besuchern.

 

Ein besonders großes Dankeschön gilt den vielen fleißigen Gestaltern und Helfern - ohne sie wäre eine solche Veranstaltung nicht möglich!

 

Eröffnet wurde die Veranstaltung mit musikalischen und tänzerischen Einlagen. Anschließend verschafften Fotos Eindrücke aus den Teilen des Schullebens, die an diesem Nachmittag nicht erlebt werden konnten. Danach gingen mehr als 150 zukünftige Fünftklässler in Kleingruppen zu 15-minütigen Vorstellungen der Unterrichtsfächer. Die Eltern erhielten währenddessen Informationen zum pädagogischen Konzept unserer Gemeinschaftsschule. Abschließend konnten auch die Eltern Einblicke in die Unterrichtsfächer erhalten. Für noch offene Fragen standen als Ansprechpartner SchülerInnen der 9./ 10. Klassen, die Offene Ganztagsschule, die Schulsozialarbeit, das Förderzentrum, der Schulträger (bzgl. der Busverbindungen), die Streitschlichter und die Schulleitung zur Verfügung.

 

 

 

 

 

Informationen zur Anmeldung der Fünftklässler

 

Wahl zwischen Religion und Philosophie

Bitte wählen Sie zwischen den Fächern Religion und Philosophie. Die Wahl gilt für zwei Jahre, ein Wechsel ist nicht möglich. Die Klassenbildung erfolgt auf der Basis dieser Wahl, deshalb sollten Sie ihre Entscheidung unbedingt mit den WunschmitschülerInnen absprechen!

 

Wahl eines 2-stündigen Neigungskurses

Um eine Vorstellung von den zur Auswahl stehenden Fächern zu bekommen, erhalten Sie hier eine kurze Beschreibung.

Bitte beachten Sie, dass Ihre Wahl für drei Jahre Gültigkeit hat. Ein Wechsel des Kurses ist innerhalb dieser Zeit nicht möglich, da dem wechselnden Kind ja die Grundlagen fehlen würden, die im Kurs bereits erarbeitet wurden.

Es stehen zur Auswahl:

 

Bigband, Musik, Textiles Werken, Technik, Verbraucherbildung und Kunst.

 

 

 

 

3. Beruferondell

 

Am 22.01.2016 fand zum dritten Mal unser Beruferondell statt. Der für die Berufsorientierung zuständige Koordinator Werner Hendricks hatte zusammen mit der Offenen Ganztagsschule diesen Tag organisiert. Verschiedene Firmen aus der Region stellten unseren Schülern der Klassenstufen 8-12 insgesamt 24 Berufe bzw. Ausbildungsangebote vor. Die über 450 Schüler/innen dieser Jahrgänge hatten jeweils drei Berufe ausgewählt, die ihnen dann in dem Rondell von Vertretern der Firmen präsentiert wurden. Diese besondere Möglichkeit der Berufsorientierung wurde intensiv genutzt und im Abschlussgespräch zeigen sich sowohl die Veranstalter als auch die Firmenvertreter sehr zufrieden.

 

 

 

Holocaust-Zeitzeugen an unserer Schule


Wir hatte in diesen Tagen wieder besonderen Besuch: Drei Zeitzeuginnen, die während des Holocaust Schlimmes erlitten hatten, waren in den Abschlussklassen zu Gast und berichteten über ihre Schicksale.

Frau Eva Szepesi, geboren in Budapest, floh im Alter von 11 Jahren mit einer Verwandten in die Slowakei, wo sie sich zunächst verstecken konnte. Doch nach einigen Monaten wurde auch sie entdeckt und in das Konzentrationslager nach Auschwitz deportiert, wo sie vom November 1944 bis zur Befreiung im April 1945 Furchtbares erlebte. Frau Szepesi las Passagen aus ihrem Buch und beantwortete bereitwillig die vielen Fragen der Schüler/innen. Sie schilderte die unvorstellbaren Grausamkeiten, die sie als 13jährige im KZ Auschwitz erlebt hatte, sehr eindringlich. Ganz besonders beeindruckend war, dass die Schüler/innen einen Blick auf ihre eintätowierte Häftlingsnummer werfen durften.

Die zweite Zeitzeugin war Frau Gabriela Parasa, die aus Riga nach Büchen gekommen war. Frau Parasa schilderte die Erlebnisse während der deutschen Besatzungszeit. Als Kind aus einer sogenannten „Mischehe“ war sie den Repressalien und Verfolgungen der deutschen Besatzungsmacht ausgesetzt. Diese hatte in Riga ein großes Ghetto eingerichtet, in dem Tausende von Menschen auf engstem Raum leben mussten. Ihre Eltern flohen mit ihr als Kleinkind aus dem Ghetto und entgingen so der Ermordung. Frau Parasa schilderte das Leben im Ghetto anhand einer Karte sehr anschaulich und berichtete auch von den Massenmorden an den Juden. Sie selbst entging diesem Schicksal nur, weil sie bei lettischen Familien Unterschlupf gefunden hatte. Auch Frau Parasa hatte ein sehr aufmerksames Publikum, was anhand der vielen Fragen und Anmerkungen deutlich wurde.

Frau Gerda Büchler, unsere dritte Zeitzeugin, ist in der Tschechoslowakei geboren und zum Teil aufgewachsen. Sie lebte in einer wohlhabenden jüdischen Familie, verlor ihren Vater aber schon mit sechs Jahren. Frau Büchler schilderte eindrucksvoll die allmähliche Entrechtung der Juden. Sie beschrieb auch, unter welchen Schwierigkeiten ihre Mutter die beiden Kinder großzog und vor der zunehmenden Verfolgung zu schützen versuchte. Besonders bewegten ihre ausführlichen Erzählungen in Bezug auf das Überleben im Wald, da sich die Familie im Winter 1944/45 nur hier einem Zugriff entziehen konnte. Nach Kriegsende zog sie mit ihrer Familie in den neugegründeten Staat Israel.

Für unsere Schüler/innen war dieses sicherlich eine besondere „Geschichtsstunde“ und sie wird hoffentlich vielen noch lange im Gedächtnis bleiben. Möglich wurde der Zeitzeugenbesuch durch die Zusammenarbeit mit Frau Gabriele Hannemann von der Organisation „Open mind“. Solange es noch Zeitzeugen gibt, werden wir uns bemühen, den Schülerinnen und Schülern diese besondere Begegnung zu ermöglichen.




Kurznachrichten...

 

 

Info für die neuen 11. Klassen

 

Finden Sie sich bitte am ersten Schultag um 7.30 Uhr in den jeweiligen Klassenräumen ein. Beachten Sie hierzu die im Oberstufengebäude Aufgang F3 ausgehängten Listen!

 

 

Quelle: Büchener Anzeiger, 05.07.2016

 

Quelle: Büchener Anzeiger, 29.06.2016

 

Quelle: Lübecker Nachrichten, 02.06.2016

Anmeldungen für die Oberstufe

 

Anmeldungen für den 11. Jahrgang der Oberstufe sollten bis zum 28. Februar erfolgen.

 

Dafür benötigt wird das entsprechende Formular sowie das Versetzungszeugnis, das zum Besuch der Oberstufe berechtigt bzw. das Halbjahreszeugnis der Klasse 10 einer Gemeinschaftsschule oder der 9. Klasse eines Gymnasiums.

 

Das Anmeldeformular zum Ausdruck findet man hier; bitte eine Geburtsurkunde und eines der o.g. Zeugnisse in beglaubigter Kopie beifügen.

 

Einen Flyer mit den wichtigsten Informationen zur Oberstufe findet man hier.

 

Weitere Informationen geben wir gern telefonisch oder nach Terminvereinbarung (04155-81420) auch im persönlichen Gespräch.

 

 

Die FBG ist bei Bildungsspender registriert!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

Unsere Energiescouts

Quelle: Büchener Anzeiger, 24.02.2016

Quelle: Lübecker Nachrichten, 06.06.2015

Quelle: Lübecker Nachrichten, 03.06.2015

Zeitungstext zu unserer neuen Mensa

Quelle: Büchener Anzeiger, 05.05.2015

H I L F E !!!

 

Der Brötchentresen der Schule sucht DRINGEND Mütter- oder Väter-Verstärkung. Besonders am Freitag in der ersten Pause wird Ihre Unterstützung im Brötchenverkauf benötigt. Es wäre schön, wenn Sie unser ehrenamtliches Team unterstützen würden.

Bitte melden Sie sich unter folgender Telefonnummer bei Fr. Kramer: 0178 - 3342826

 

 

 

FBG-Schulkleidung im Onlineshop

 

Informationen zur Anmeldung der 5-Klässler 

 

Wahl zwischen Religion und Philosophie:

 

Bitte wählen Sie zwischen den Fächern Religion und Philosophie. Die Wahl gilt für zwei Jahre.

 

Hier weiterlesen...

 

Lernplattform SEGU für Geschichte

 

Wir sind Zukunftsschule!

 

Europäischer Computerführerschein ECDL

Schulwegplan Büchen

 

Der aktuelle Schulwegplan für das Schulzentrum Büchen ist hier als Download verfügbar.

 

 

Friedegart Belusa

 

Eine Biografie von Friedegart Belusa, unserer Namensgeberin, finden Sie hier...